Rosaceafreundliche Alternativen zum Glühwein

Rosaceafreundliche Alternativen zum Glühwein

Rosaceafreundliche Glühweinalternative - Cranberry-Punsch

Rosacea und heißer Glühweih vertragen sich in der Regel nicht besonders gut. Damit du die Vorweihnachtszeit aber trotzdem bei einem leckeren Getränk genießen kannst habe ich für dich zwei rosazeafreundliche Alternativen zum Glühwein vorbereitet.

Die Rezepte sind wirklich ganz einfach und die köstlichen Getränke sind ruckzuck gemacht. Also, ran an den Topf und Prost!

Glühwein Alternative 1 – Apfelpunsch

Rosaceafreundliche Alternative zum Glühwein - Apfelpunsch
Apfelpunsch – nicht weniger lecker als Glühwein

Benötigte Zeit: 1 Stunde und 30 Minuten.

Zutaten:
2 Liter klaren Apfelsaft
2 Zimtstangen
6 Gewürznelken
2 Sternanis
2 Bio Orangen
1/2 Bio Zitrone
1 Stk. Ingwer

  1. Schritt

    Orangen und Zitrone gut abwaschen. Dann die abreiben und dün schälen. Danach die Orangen und die halbe Zitrone auspressen. Kleines Stückchen Ingwer in dünne Scheiben schneiden.

  2. Schritt

    Abfelsaft zusammen mit dem Saft der Zitrusfrüchte und den Gewüzen aufkochen und etwa eine Stunde ziehen lassen.

  3. Schritt

    Den Punsch durch einen Sieb gießen und nach Geschmack wieder erwärmen. Mach den aber nich allzu heiß, damit die Durchblutung deiner Haut nicht zu sehr hochgefahren wird. Lass es dir schmecken!

Glühwein Alternative 2 – Granberry-Punsch

Cranberry Punsch - gesündere Alternative zum Glühwein
Cranberry Punsch – gesündere Alternative zum Glühwein

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

Zutaten:
300 ml Cranberry-Nektar
300 ml Apfelsaft
60 g Rohzucker
1 Zimtstange
80 g Cranberries (können auch TK sein)
1 Bio Limette
2 Nelken

  1. Schritt

    Die Limette waschen und die Schale vorsichtig abreiben. Den Abrieb zusammen mit dem Cranberry- und Apfelsaft sowie dem Zucken und den Gewürzen in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen!

  2. Schritt

    Den Topf vom Herd nehmen, die Cranberries dazu geben und ca. 30 Min. ziehen lassen. Dann nach Bedarf aufwärmen und trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Fast geschafft!

Super! Jetzt nur noch deine E-Mail-Adresse bestätigen. Klicke bitte dafür auf den Link in der E-Mail, die ich dir gerade geschickt haben.