Sonnenschutz – Muss es LSF 50+ sein?

Sonnenschutz – Muss es LSF 50+ sein?

Hoher Sonnenschutz notwendig bei Rosacea

Wie ich bereits häufig betont habe, ist Sonnenschutz essentiell wichtig für ein Rosacea-Gesicht. Es ist nicht nur wichtig, weil die Haut extrem empfindlich ist und schnell einen Sonnenbrand bekommt. Um keinen Hautkrebs zu bekommen sollten alle, auch gesunde, Menschen bei starker Sonneneinstrahlung Sonnencreme auftragen. Bei Rosacea gilt es zudem den sogenannten Flushs vorzubeugen.

Die Flushs sind akute Rötungen, Schwellungen, Brennen oder Juckreiz im Gesicht. Bei manchen bilden sich Pickel oder Pustel. Zusammengefasst die Haut reagiert sehr stark. Auslöser (Trigger) dafür sind individuell unterschiedlich, doch so gut wie jeder reagiert eben auf die direkte Sonne. Ja, ich weiß, es gibt auch Ausnahmen.

Sonnencremes schützen nicht vor Flushs

Kürzlich habe ich in einem Forum gelesen, das Auftragen eines Sonnenschutzmittels wäre per Se nutzlos, da die Flushs sowieso kommen würden. Dem möchte ich ausdrücklich wiedersprechen! Meine Erfahrung zeigt mir, dass ich mit einer Sonnencreme im Gesicht definitiv einen Flush verhindern kann. Sofern ich Sonnenschutz trage, habe ich keine Probleme. Verzichte ich darauf, kriege ich es sofort zu spüren. Die Haut ist nach fünf Sekunden rot und brennt.

Ist hoher Lichtschutzfaktor notwendig?

Diese Frage beantworte ich mit einem eindeutigen “Jein”. Ich erkläre aber gerne warum. Bei mäßiger Sonne, wenn ich z.B. in der Stadt unterwegs bin, d.h. mich nicht permanent in der prallen Sonne befinde, reicht für mich ein Lichtschutzfaktor unter 30. Wenn ich allerdings einen Tag am See verbringe, ist ein Lichtschutzfaktor 50+ ein MUSS!

Ist ein Urlaub in südlichen Ländern geplant, empfehle ich, auf jeden Fall eine Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor zu kaufen. Damit machst Du echt nichts falsch. Du brauchst auch keine Angst davor zu haben, dass das Produkt zu dickflüssig ist und als eine dicke weiße Schicht auf deiner Haut liegen bleibt. Heutzutage haben sich die Sonnenschutzmittel sehr weiterentwickelt. Es gibt Sprays, Lotions, Gele oder auch Öle, die wirklich sehr schnell und zum Teil komplett rückstandslos in die Haut einziehen.

Außerdem haben einige Hersteller Produkte mit mineralischen Filtern auf den Markt gebracht. Diese funktionieren ohne chemischen Schutz und enthalten keine Parabene. Was es damit auf sich hat und welche Produkte Du dir anschauen könntest, kannst du in diesem Artikel nachlesen: “Mineralischer Sonnenschutz“.

Fazit: Sonnenschutz ist wichtig bei Rosacea. Er verhindert Flushs und schützt vor Sonnenbrand und damit vor Hautkrebs. Höhe des Lichtschutzfaktors sollte in Abhängigkeit von der Situation, der Stärke der Sonneneinstrahlung und eigener Empfindlichkeit gewählt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Fast geschafft!

Super! Jetzt nur noch deine E-Mail-Adresse bestätigen. Klicke bitte dafür auf den Link in der E-Mail, die ich dir gerade geschickt haben.