Sonnenschutz bei Rosacea

Sonnenschutz bei Rosacea

Schützen der Rosaceahaut vor der Sonne

Viele Rosaceageplagte reagieren stark auf direkte und indirekte Sonneneinstrahlung. Somit ist die Sonne einer der bekannten und weitverbreiteten Trigger von Rosacea. Aus Verzweiflung stellen sich einige Betroffene daher die Frage, ob sie an den sonnigen Sommertagen die eigene Wohnung überhaupt verlassen sollen.

Die Antwort ist “Ja”. Wenn Du an Rosacea leidest oder einfach nur empfindliche Haut hast, musst du dich nicht vor der Sonne verstecken. Auch du kannst selbstverständlich die heißen Sommertage im Grünen oder im Schwimmbad genießen. Allerdings nicht ohne Vorbereitung!

Warum ist Sonnenschutz bei Rosacea so wichtig

Deine sensible Haut reagiert schnell auf direkte Sonnenstrahlen und du bekommst ein knall rotes Gesicht. Selbst nach einer Abkühlung im See, bleibt dein Gesicht rot und brennt fürchterlich. Glaub mir, diese Situation habe ich auch nicht selten erlebt.

Eine richtige Abhilfe ist allein der Sonnenschutz mit hohem LSF. Er blockiert die Sonneneinstrahlung auf deine Haut und schützt dich so vor einem Flush. Um die bestmögliche Schutzleistung zu gewährleisten, solltest du aber deine Sonnencreme RICHTIG auftragen. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du alles richtig machst, schau gerne in meine Anleitung zum Sonnenschutz richtig auftragen rein.

Sicherlich ist es dennoch nicht empfehlenswert, das Gesicht direkt in die Sonne zu halten. Wenn kein schattiges Plätzchen zu finden ist, solltest Du unbedingt einen Hut aufsetzen. Dann lässt sich ein längerer Ausflug ins Grüne super aushalten.

Auch im Winter ein Muss!

Ja, leider ist der Sonnenschutz bei Rosacea-Betroffenen auch im Winter ein Pflichtelement in der Pflegeroutine. Insbesondere in schneereichen Regionen und in den Bergen solltest du unbedingt auch im Winter nicht auf einen Sonnencreme verzichten.

In der Regel ist es jedoch so, dass ein niedrigerer Lichtschutzfaktor ausreichend ist. Es kommt ganz darauf an, wie stark du auf die Sonneneinstrahlung reagierst. Vielleicht genügt bei dir schon eine ganz normale Feuchtigkeitspflege mit LSF 25* oder ein Makeup mit Lichtschutzfaktor. Probiere es einfach aus.

Mein Sonnenschutz bei Rosacea

Anthelios XL von La Roche Posay

Für mich persönlich ist bei einem Sonnenschutz neben den “guten” Inhaltsstoffen auch die Konsistenz sehr wichtig. Ich vertrage absolut keine fettigen Cremes oder Lotions. Aus diesem Grund bin ich bei meiner Suche nach einem geeigneten Produkt in einer Drogerie leider nicht fündig geworden.

Wie ich schon oft erwähnt habe, komme ich sehr gut mit den Produkten der Marke La Roche-Posay zurecht. Deshalb hatte ich mir in der Apotheke Proben der Sonnenschutzmitteln dieser Marke geben lassen. Am besten funktionierte bei mir das Anthelios Shaka Fluid LSF 50+*. Und das nutze ich bereits seit ca.4 Jahren (die Formulierung wurde allerdings in dieser Zeit etwas verändert).

Das Fluid hat eine ganz flüssige Konsistenz, zieht schnell ein und die Haut glänzt so gut wie gar nicht. Man kann es auch problemlos unter einer Foundation tragen. Das “Fläschchen” ist nicht wirklich groß (50ml), aber das Produkt ist sehr ergiebig und man braucht nur wenige Tropfen für das ganze Gesicht. Es ist meines Wissens ist in Apotheken oder bei Amazon erhältlich und kostet ca. 20 Euro.

Neben diesem Fluid, das es nun auch in getönter Variante zu kaufen gibt, hat La Roche-Posay noch zahlreiche weitere Sonnenschutz-Produkte. Hier kannst du dir das gesamte Sortiment im Bereich Sonnenschutz anschauen. Cremes haben eine etwas dickflüssigere Konsistenz und eignen sich für Dich eher dann, wenn Du trockene Haut hast. Die Gele enthalten noch weniger Lipide als ein Fluid, sind also noch weniger fettig. Sie probiere ich als nächstes aus. Generell empfehle ich Dir, zu den Produkten mit dem LSF 50+ zu greifen. Insbesondere, wenn du einen Strandurlaub planst.

Wenn Du gerne Foundation trägst, ist vielleicht die Compact-Creme von der gleichen Reihe etwas für dich. Ich habe sie noch nicht getestet, weil mir die Makeup-Produkte dieser Marke zu gelbstichig sind. Daher kann ich zu diesem Produkt nicht mehr sagen.

Zuletzt aktualisiert am 1. August 2021 um 2:03 . Ich weise darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Dies sind Affiliate-Links. Für einen Kauf über so einen Link bekomme ich eine kleine Provision, die ich dafür investiere, diesen Blog für dich weiter zu betreiben.

Selbstverständlich gibt es in den Apotheken noch andere Marken, wie z.B. Avène, die rosaceageeignete Sonnenschutzmittel anbieten. Einige berichteten von positiven Erfahrungen mit Eucerin*. Da für mich persönlich  Shaka Fluid LSF 50+ sehr gut funktioniert, bleibe ich zunächst dabei.

Mit welchen Sonnenschutcremes/-lotions hast Du gute Erfahrungen gemacht? Schreibe mir gerne, welches Produkt du verwendest bzw. welches meine Leser und ich uns anschauen sollen.

Ich wünsche Dir wundervolle Sommertage!

Das könnte dich auch interessieren

Mineralischer Sonnenschutz – bessere Alternative bei Rosacea?

Die einfachste Methode um sich Abzukühlen

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Für einen Kauf über so einen Link bekomme ich eine kleine Provision, die ich dafür investiere, diesen Blog für dich weiter zu betreiben.

 

5 Antworten

  1. Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

  2. M. Scheffler sagt:

    Danke für den Tipp, auch im Winter Sonnenschutz zu tragen, z. B. als Kombi im Make-Up. Ich habe auch sehr empfindliche Haut. In der Apotheke habe ich nun von Eucerin einen Sonnenschutz gekauft. Das vertrage ich viel besser als die Sonnencremes aus der Drogerie. Dieses Jahr werde ich keinen Urlaub machen und in Linz bleiben, aber auch hier ist Sonnenschutz wichtig.

    • Tatjana sagt:

      Sehr gerne. Mir geht es genauso. Und ja sowohl in Deutschland als auch in Österreich brennt die Sonne ordentlich auf der Haut ;)

  3. Doreen sagt:

    Hallo liebe Tatjana,
    ich selbst leide auch unter Rosacea und es ist bei mir immer wieder aufs Neue eine Suche nach passenden Produkten. Während ich bei meiner Gesichtspflege noch nicht “DAS” Produkt gefunden habe, bin ich beim Sonnenschutz mittlerweile fündig geworden. Ich verwende die Eucerin 50+ Sun Creme für trockene Haut. Gibt es auch noch als Fluid für normale Haut mit gleichem LSF. Bislang fahre ich damit ganz gut. Auch diese ist sehr ergiebig und ich reiche damit den ganzen Sommer. Verwendest du im Winter auch diesen hohen Lichtschutzfaktor oder reduzierst du da? Freue mich von dir zu lesen. Viele Grüße
    Doreen

    • Tatjana sagt:

      Hallo liebe Doreen, im Winter reduziere ich. Da ich Seit ca. einem Jahr Produkte von bareMinerlas verwende und sie einen niedrigen Sonnenschutzfaktor bereits haben, reicht es für mich aus. Es sei denn ich fahre in die Berge. Dann brauche ich wieder LSF 50 :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.