belixos® Gel von Biofrontera – Meine Erfahrungen

belixos Gel meine Erfahrung

Vor einigen Wochen wurde ich von dem deutschen Pharmaunternehmen Biofrontera kontaktiert. Sie fragten mich, ob ich nicht eines ihrer Produkte, das speziell für Rosacea bzw. zur Rötungen und Unreinheiten neigender Haut entwickelt wurde, ausprobieren möchte. Da ich natürlich immer auf der Suche nach geeigneten Pflegeprodukten bin, habe ich mich sehr darüber gefreut.

Nun, nach ausgiebigem Testen möchte ich euch von meiner Erfahrung mit dem belixos® Gel von Biofrontera berichten. Eine Besonderheit diesmal ist, dass auch meine Freundin, die ebenfalls an Rosacea erkrankt ist, das Produkt ausprobieren durfte und ihr in diesem Beitrag nicht wie sonst nur meine Meinung, sondern auch ihre erfahrt.

Wer ist Biofrontera

Biofrontera ist ein deutsches „biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb dermatologischer Medikamente und medizinischer Kosmetika spezialisiert ist.“  Das wichtigste Produkt von Bofrontera ist Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von hellem Hautkrebs und dessen Vorstufen.

Die belixos® Linie

Die Pflegeserie belixos® besteht zurzeit aus 5 Produkten, die nach Angaben des Unternehmens exzellente Hautverträglichkeit haben. Dazu gehören das belixos® Gel, belixos® Creme – Intensivpflege für greizte & juckende Haut, belixos® Liquid für gereizte Kopfhaut, belixos® To Go gegen Juckreiz und Insektenstiche (geht leider aus dem Sortiment) und belixos® Protect.

Alle sollen schnell einziehen ohne nachzufetten, den Juckreiz stoppen, Hautrötungen reduzieren, Wundheilung unterstützen und das Hautbild verbessern. Sie wurden speziell für Menschen mit Rosacea oder Schuppenflechte entwickelt.

Belixos® Pflege wird unter strengen Qualitäts- und Umweltauflagen hergestellt. Nach eigenen Angaben sind die Produkte frei von Parabenen, Paraffinen, Ethylalkohol, Farb- und Duftstoffe. Sie sind außerdem vegan.

Die Wirkung von belixos®-Pflegeprodukten basiert auf einer innovativen Kombination aus natürlichen Biocolloiden und Extrakten traditioneller Heilpflanzen.

belixos® Gel

belixos Gel von Biofrontera
belixos Gel von Biofrontera

Das belixos® Gel ist ein fettfreies Gel mit entzündungshemmendem Mahonie Extrakt und dem antibakteriell und talgregulierendem Sepicontrol A5. Hört sich doch schon mal perfekt an für Rosi, oder?

Konsistenz

Ich habe zunächst das Gel nur morgens aufgetragen, da ich mit neuen Produkten etwas vorsichtig bin. Es kommt in einer Pumpspender-Verpackung, was prinzipiell die hygienischste und für mich persönlich die praktischste Verpackung ist.

belixos Gel - Konsistenz
Konsistenz und Farbe des belixos Gels

Die Konsistenz ist fast schon flüssig. Das gefällt mir sehr gut, da es sofort einzieht und keinen Schmierfilm oder Fettschicht auf der Haut hinterlässt. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass meine Haut klebt. Meine Freundin war in Punkto Konsistenz und Tragegefühl zunächst etwas weniger überzeugt. Sie hatte das Gefühl ein Maske zutragen, die spannt. Ich denke, das lag vor allem an der fettfreien Formulierung.

Denn das belixos® Gel enthällt keine Lipide. Es ist deshalb auch für mich jetzt im Winter doch zu wenig. Ich musste zusätzlich noch etwas von meiner Neutrogena Pflege auftragen damit die Haut nicht spannt.

Der Hersteller selbst empfiehlt das Gel entweder alleine oder zusammen mit der normalen Pflege zu verwenden. Sowohl ich als auch meine Freundin haben entschieden, dass das Gel alleine perfekt für die wärmeren Sommertage wäre, jetzt im Winter jedoch etwas Unterstützung benötigt.

Farbe und Geruch

Das belixos® Gel hat wie ich vermute aufgrund des Pflanzenextrakts eine gelbliche Farbe. Diese färbt etwas ab, sowohl im Gesicht als auch auf den Fingern. Aber keine Angst, so schlimm ist es nicht.

Was dagegen wirklich schlimm ist, ist der Geruch! Ich habe versucht, mich von dem Geruch nicht so beeinflussen zu lassen, da meiner Meinung nach alle Naturprodukte nicht so lecker riechen. Aber bei diesem Produkt ist es extrem!

Zuerst kommt es eigentlich ganz harmlos daher, mit einem ganz dezenten Duft. Dann fängt man an das Produkt aufzutragen und es stinkt fürchterlich. Wir beide brauchten eine ziemliche Überwindung, um es weiter zu benutzen.

Mildernde Umstände bekommt das Gel bezüglich des Geruchs, weil er ziemlich schnell verfliegt. Ich hatte ihn nicht den ganzen Tag in der Nase und mein Partner, der ziemlich empfindlich bei Gerüchen ist, hat auch nichts Negatives diesbezüglich gesagt.

Verpasse nie wieder wertvolle Tipps!

Mach es wie schon viele andere Betroffenen. Abonniere meinen Newsletter!

Wirkung

Der Geruch ist für meine Freundin und mich also ein großes Manko dieses Produktes, aber auch das einzige. Denn die Wirkung hat ebenfalls uns beide überzeugt! Vom ersten Auftrag an gab es kein Brennen oder Kneifen auf der Haut.

Meine Rötungen sind sofort fast vollständig weg und kommen während des Tages nicht so stark auf. Ich hatte auch das Gefühl, das die Poren etwas kleiner werden, sodass die Haut tatsächlich insgesamt besser aussieht.

Die Wirkung des Gels ist meiner Meinung nach vergleichbar mit dem AR Intense von La Roche Posay. Wenn du schon ein paar meiner Blogposts gelesen hast, wirst du wahrscheinlich wissen, dass ich das Produkt liebe und immer für Notfälle in meinem Schminkkoffer habe. Soweit ich weiß verwenden die beiden Produkte aber unterschiedliche Basiswirkstoffe und das AR Intense ist etwas fettiger.

Meine Recherche zu weiteren Erfahrungsberichten hat ergeben, dass auch andere Rosis bzw. Menschen mit Rötungen von der Wirkung des Gels positiv überrascht sind.

Preis und Verfügbarkeit

Der Preis des belixos® Gels liegt zwischen 13 Euro und 16 Euro für 30 ml. Du kannst das Gel entweder bei einer Apotheke, einer Onlineapotheke wie z.B. Medpex* oder bei Amazon* kaufen.

Unser Fazit

Wir finden das belixos® Gel von Biofrontera aufgrund seiner Wirkung empfehlenswert bei Rosacea. Das natürliche Produkt funktioniert und enthält keine Duft- oder Farbstoffe, die eine Hautirritation hervorrufen könnten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut. Allein der Geruch ist furchtbar und es wäre schön, wenn man daran etwas ändern könnte. Da aber einige Rosis und vielleicht auch du Schwierigkeiten haben eine passende Pflege zu finden, würde ich empfehlen, das Gel auszuprobieren und selbst zu beurteilen, ob man mit dem Geruch zurecht kommt oder nicht.

Nachtrag Juni 2019

Wie ich vermutet habe, passt das Gel in der wärmeren Jahreszeit viel besser. Im Moment benutze ich es täglich und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Meine Haut braucht jetzt im Vergleich zu den Wintermonaten viel weniger bzw. gar kein Fett, nur Feuchtigkeit. Und die kann das Produkt mir geben. Der nicht so tolle Geruch ist zwar geblieben, aber man gewönt sich dran. Er verfliegt sehr schnell, sodass ich ihn definitiv nicht den ganzen Tag in der Nase habe.

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Für einen Kauf über so einen Link bekomme ich eine kleine Provision, die ich dafür investiere, diesen Blog für dich weiter zu betreiben.

3 Antworten

  1. Petra Bauer sagt:

    Hallo :D
    Ich habe auch etwas rote Äderchen unter den Augen und benutze das Gel von Belixos auch, ich finde auch es riecht nicht besonders gut, das tun aber die anderen Produkte auch nicht, da sie diesselben Inhaltsstoffe haben, aber es wirkt. Vorallem liebe ich das Liquid für die Kopfhaut, denn im Winter juckt es mich dort oben immer sehr, das Liquid beseitigt den Juckreiz, ich liebe es. Dann habe ich noch die Creme (für Gesicht und Körper geeignet), die bekommt mein Mann auf die Glatze und ich auf meinen im Winter juckenden Oberrücken, ganz prima alles, ich finde die Produkte helfen wirklich. Ich habe auch noch den To Go und leider taugt der bei Insektenstichen leider nicht viel, das ist der der einzigste Negativpunkt den ich habe.
    Liebe Grüsse
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.